Palais am Stadthaus Potsdam

PALAIS AM STADTHAUS

Nach und nach werden im Potsdamer Stadtbild die Erfolge der "behutsamen Stadterneuerung" sichtbar. Besonderes Augenmerk verdient die Restaurierung des dem Rathaus gegenüberliegenden Gebäudes Friedrich-Ebert-Straße 37. Es handelt sich um ein Stadtpalais, das noch von dem jüngeren Persius, Ernst Ludwig Reinhold Persius, 1874 entworfen und gestaltet wurde. Bauherrin Ira Schwarz, das Berliner Architekturbüro Mann und Denkmalpflegerin Johanna Neupert haben mit (..) großem Sachverstand und spürbarer Begeisterung (...) ein Baudenkmal des Spätklassizismus in neuem Glanz präsentiert.

In 2014 wurde das Palais Am Stadthaus in der Beletage zum Kleinen Museum mit Ausstellungs- und Galeriebetrieb unter denkmalpflegerischer Genehmigung erweitert.

DAS HOFCAFÉ IN POTSDAM

Das Hofcafé befindet sich im Ensemble des Palais Am Stadthaus im historischen Teil von Potsdam.

 

Das wunderschöne, denkmalgeschütze Ensemble ist ein wahres Refugium im Herzen Potsdams. Hier hat auch schon vor vielen Jahren die Berliner Unternehmerin Ira Schwarz das bis in Berlin bekannte Geschäft „Gartenträume“ betrieben.

 

1874 von Ernst Ludwig Reinhold Persiens entworfen, gehört das Palais zu einer der attraktivsten Turmvillen in Potsdam.

 

Bauherrin Ira Schwarz, das Berliner Architekturbüro Mann und Denkmalpflegerin Johanna Neupert haben mit Sachverstand und Begeisterung das Baudenkmal des Spätklassizismus in den späten 90er Jahren saniert.

 

Das Hofcafé ist 2014/2015 komplett saniert worden und besticht durch eine liebevolle Inneneinrichtung.

 

Es besitzt 22 Innenplätze sowie 22 weitere Plätze auf dem Hof.

 

Die Eröffnung fand im März 2017 statt. Das Hofcafé wird betrieben von Elena Baumgärtner.